0800 0000 345 contact@calygram.com

CD Pressen – Leitfaden und was ich beachten muss

Grafik-Reinzeichnung und CD Bedrucken

Das musst Du bei der Reinzeichnung Deines Grafik Layouts und dem CD Bedrucken beachten

CD BedruckenWurde ein Proof (Prüfdruck) angefertigt und geprüft?

Der Digitalproof, Kontraktproof, soll die Farbverbindlichkeit des Offsetdrucks deines Layouts simulieren. Das ist enorm wichtig, weil du das spätere Druckergebnis sehen kannst, bevor dein Layout für deine Produktion in den Druck geht. Die Farben, die du auf den meistens nicht kalibrierten, genauer farbverbindlichen, Monitoren siehst, entsprechen nicht denen auf den CDs, wenn sie aus dem Presswerk kommen. Deshalb empfiehlt es sich einen Digitalproof anfertigen zu lassen. Ein A3-Proof liegt bei ca. 30,- €. Ggf. haftet das Presswerk, falls am Ende etwas beim CD Bedrucken nicht stimmt.

Hast Du den Labelcode auf dem Tonträger und auf der Rückseite des Covers aufgetragen und ist er gut erkennbar?

Sind Label & Vertrieb auf der CD und dem Backcover Deiner CD gut erkennbar abgebildet?

So legst Du den EAN/GTIN richtig an

Der GTIN/EAN sollte in Graustufen (=100% Schwarz) angelegt sein. Dies ist wichtig, da, wie es schon erwähnt wurde, das Scannen im Handel sonst nicht funktioniert. Im Druck-Farbraum CMYK (CYAN, Magenta, Yellow, Black/Key) bedeutet das C=0, M=0, Y=0, K=100. Der Barcode sollte auf weißem Hintergrund aufgebracht sein, da er ansonsten nicht lesbar ist. In erster Linie hat der Code einen praktischen Nutzen, nicht der grafischen Gestaltung.

CD BedruckenAchte darauf, dass der GTIN/EAN die richtige Größe hat. Damit das Scannen deines GTIN/EAN im Handel funktioniert, gelten folgende Bestimmungen bezüglich seiner Mindestmaße:

  • Breite = 30 mm (inkl. Der Weißzonen rechts und links)
  • Höhe = 22mm (inkl. Der 13-stelligen Nummernzeile).

Du kannst die Höhe des GTIN/EAN, dem Layout zu Gute, aber auf eigene Gefahr reduzieren, z.B. halbieren.
Von wesentlich kleineren Größen raten wir aber ab.

Achte auch auf die richtigen Proportionen des GTIN/EAN. Wenn der GTIN/EAN aus Versehen verzerrt wird, kann er für die Scanner unlesbar sein. Prüfe das also vor Abgabe ans Presswerk noch einmal. Breite und Höhe sollten denselben Wert (z.B. 100%) haben. Ist dies nicht der Fall, korrigiere das.

Es ist wichtig, dass die Farbdeckung bei 300% (bei Naturpapier 260%) liegt.

Liegt die Farbdeckung darüber, kann es unansehnliche Farbverläufe geben, die Trocknungszeit der Druckbögen verlängert sich und die Drucker könnten sich dagegen sträuben. Druckereien haben damit oft zu kämpfen. Deshalb korrigieren viele Dienstleister die Farbwerte der Druckdateien inzwischen intern per Software. Wenn Du Dir nicht sicher bist, frag einfach nochmal nach.

Sind evtl. verwendete Sonderfarben (z.B. Pantone, HKS) definiert und Vollton angelegt?

CD Bedrucken – Der richtige CD-Rohling.

Sind die CD-Rohlinge weiß grundiert?

Die weiße Grundierung des physischen Tonträgers (Rohling) ist meist im Angebot des Presswerks inklusive. Durch die weiße Grundierung wirken die Farben Deines Motivs nach dem CD Bedrucken intensiver und die eventuell bestehende Transparenz, bedingt durch den Kunststoff, ist mit weißer Farbe bedeckt. Dann wird das Motiv (standardmäßig 1-4-farbig) auf die Grundierung gedruckt.

Die Grundierung sollte auf einer eigenen Ebene, mit einer Volltonfarbe angelegt werden. Diese Ebene sollte eindeutig benannt werden. Beispielsweise „Grundierung weiß“. Erkundige Dich bei Deinem Presswerk und frage, was sie davon halten.

weitere nützliche Informationen zum CD Pressen

Hier findest Du weitere interessante Themen rund ums CD Pressen, die Du dir unbedingt anschauen solltest:

Labelcode kostenlos

Gerade für die Promotion über das Musik Promotion Network oder Airplays im Radio und Fernsehen wird ein Labelcode benötigt.

Labelcode - Musiklabel - Calygram - LC-51344

Wir stellen Dir unseren Labelcode kostenlos zur Verfügung, um Deinen eigenen Vertrieb auf die Beine zu stellen.

Musik Promotion Network – FAQs

Musik Promotion Network - FAQs Hier bekommst du wichtige Antworten auf Fragen zum Musik Promotion Network Kann ich als Independent Künstler mein Release bei allen Radio und TV-Stationen bemustern? Kann jeder seine Musik über das MPN bei den Radio und TV-Stationen...

CD Pressen – Leitfaden und was ich beachten muss

Hier erfährst Du alles von der Planung bis zum Folieren Deiner CDs.

CD Produktion – Planung und Organisation für Deine CD Pressung

Wie lange braucht das Presswerk für Deine Pressung, was kostet es und welche Auflage solltest Du produzieren? Alles Wichtige erfährst Du hier.

GEMA-Herstellungsmeldung und weitere Tipps für deine CD Herstellung

Hier erfährst Du alles Wichtige zur GEMA-Herstellungsmeldung, Vervielfältigung-Einverständniserklärung und Bearbeitung von Kompositionen.

Mastern, Einlesen der ISRCs und GTIN/EAN

Alles Wichtige über das Mastern, Einlesen der ISRCs und GTIN/EAN, CD-Text und wie man die Master CD richtig brennt.

CD Artwork – Rechtliches, Planung, GTIN/EAN richtig anlegen

In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du bei Deinem Artwork beachten musst und warum Du einen professionellen Grafiker brauchst.

CD-Rückentext und Leserichtung

links oder rechts herum? Hier erfährst Du wie es richtig geht.

Korrektur & Lektorat

Hier findest Du Tipps, die Dir helfen Fehler und stilistische Unebenheiten zu vermeiden.

Grafik: Reinzeichnung

Wurde ein Proof (Prüfdruck) angefertigt? Wurde der EAN/GTIN richtig angelegt? Hast Du den richtigen CD-Rohling ausgewählt? Hier findest Du Tipps und Antworten auf wichtige Fragen.

Presswerk & Druckdaten

Alles zur richtigen Vermaßung des Labels, Anlegen der Druckdaten und Anforderungen des Presswerkes.